Mittwoch, 11. Oktober 2017

ADAC Pannenservice

ADAC Pannenservice, meine Erfahrungen:


Ich habe eine ADAC Plus Mitgliedschaft und hatte in den letzten 10 Jahren bei drei Pannen, den ADAC in Anspruch genommen.

Folgende Feststellungen kann ich treffen:


  • Pannenservice (2x im Ausland, 1x Inland)

    der Pannenservice sowohl im Inland, als auch im Ausland lief problemlos ab. Einmal war die Batterie defekt und zweimal war es ein Reifenschaden. Jedes Mal war das beauftragte Servicemobil binnen 1 Stunde vor Ort und mein Fahrzeug wurde entweder zum nächstgelegenen Vertragshändler geschleppt oder gleich vor Ort Pannenhilfe geleistet. Die Telefonzentrale des ADAC war sehr freundlich und hilfsbereit und hat sich jedesmal nachträglich erkundigt, ob alles zu meiner Zufriedenheit abgewickelt wurde. Top Service!
  • unplanmäßige Hotelübernachtung wegen Panne

    zweimal, konnte der Schaden erst am nächsten Werktag durch den Vertragshändler gehoben werden. Kann passieren, nicht schön, aber da kann keiner was dafür, ist halt so. Somit vielen je eine außerplanmäßige Übernachtung an.
    Diese Übernachtung ist (bis zu drei Tage a 85 EUR) durch die ADAC Mitgliedschaft abgesichert.

    Leider stellte sich der ADAC taub, auf meine Email Anfragen zur Abwicklung der Hotelkosten. Erst als ich die Hotelkosten schriftlich in München abforderte, bekam ich einen Fragebogen (relativ lang und unnötig umfangreich) zum ausfüllen, obwohl der ADAC bereits durch den telefonischen Kontakt alle Daten hatte.
    Hier erkenne ich eine Wellenbrechermentalität des ADAC die vertragliche Hotelkostenübernahme nicht zahlen zu müssen.

    Wie berichtet, lief das bei beiden Pannen mit Hotelübernachtung so ab, das hat System !

    Meine Erfahrung: nur wer hartnäckig die Kostenübernahme verfolgt, bekommt nach ünnötigen Schriftwechseln per Brief die vertraglich vereinbarte Hotelkostenübernahme ausgezahlt. Ich vermute viele Mitglieder haben nicht die Ausdauer hier mit dem ADAC zu verhandeln und der ADAC spart sich so gezielt die vertraglichen Leistungen!
    Fazit: schäbiges Verhalten bei der Leistungsabwicklung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen